Geweihstücke wandern als Kauartikel immer häufiger in Hundehaushalte. Sie sollen dem Kaubedürfnis des Hundes Rechnung tragen, die Zähne pflegen und nebenbei den Vierbeiner noch mit wertvollen Mineralien und Spurenelementen versorgen. Diese vermeintlich natürliche Art der Zahnpflege und Beschäftigung birgt aber Risiken. [...] weiterlesen

Sommerzeit — Scherzeit?

Die meisten Vierbeiner sind bei hohen Temperaturen alles andere als glücklich. Im Gegensatz zu uns sind sie wesentlich schlechter gegen die Hitze gewappnet. Viele Hundebesitzer fragen sich daher, ob sie dem Hund das Leben im Sommer durch Scheren des Fells angenehmer machen können. Besonders Besitzer von Hunden mit langem Fell und viel Unterwolle berichten über zahlreiche positive Auswirkungen. Kritische Stimmen in Sachen Scheren kommen dagegen häufig von Hundefriseuren und Groomern. Radikalschuren würden keine Hitzeerleichterung bringen, die Fellqualität zerstören und im schlimmsten Fall zu komplettem Haarverlust führen. [...] weiterlesen

Kritisch beleuchtet-Tryptophan

Über den Einfluss diverser Nahrungsbestandteile und Nahrungsergänzungsmittel auf das Hundeverhalten findet man eine Fülle an Informationen. Fundierte Erkenntnisse gibt es auf diesem Feld andererseits nur wenig. Besonders umstritten sind Ernährungsratschläge, die sich auf den Eiweißbaustein Tryptophan beziehen.1 Eine erhöhte Zufuhr von Tryptophan soll der Reduktion von problematischem Angst- und Aggressionsveralten dienen. [...] weiterlesen

Wie man sich bettet

Hundebetten sind keine Erfindung der Neuzeit Bereits im 15. Jahrhundert schliefen die Hunde des französischen Hofes in speziell für sie angefertigten Bettchen. Tatsächlich kann ein komfortabler Liegeplatz einen wichtigen Beitrag für die Gesundheit des Vierbeiners leisten. [...] weiterlesen