Die Beliebtheit von extrem kurzköpfigen Hunderassen ist in den letzten Jahren enorm gestiegen. Rassen wie Mops, Bulldogge und Boston Terrier ziehen nicht nur vermehrt in Haushalte ein, sie sind auch die Stars in Werbekampagnen zahlreicher Firmen. Während im Register des größten englischen Rassezuchtverband im Jahre 2007 noch 692 Französische Bulldoggen verzeichnet waren, stieg diese Zahl bis zum Jahr 2017 auf über 21,000 Tiere an. Auch im deutschen Haustierregister Tasso e.V. befindet sich die Französische Bulldogge unter den Top 5 der beliebtesten Rassen. [...] weiterlesen

Können Hunde Angst riechen?

Der Körpergeruch enthält zahlreiche Informationen. Die Zusammensetzung des Geruchs kann so beim Menschen Auskunft über das Geschlecht, den emotionalen Zustand oder die genetische Verwandtschaft geben. Viele dieser geruchlichen Botschaften sind für uns zwar nicht bewusst wahrnehmbar, beeinflussen aber mitunter auf unbewusster Ebene unser Verhalten. Bei Ekel oder Angst enthält der Schweiß beispielsweise Geruchsstoffe, die andere Menschen unbewusst in einen Alarmzustand versetzen. Solche geruchlich übertragenen Botschaften werden als Chemosignale bezeichnet. 1 [...] weiterlesen

Der gesunde Dobermann—vom Aussterben bedroht

Der Dobermann wurde 1863 auf dem Apoldaer Hundemarkt erstmals als neue Rasse vorgestellt. Das Zuchtziel war ein leistungsfähiger, leicht ausbildbarer Personenschutzhund. Seit der Rassegründung bis zum heutigen Tage gab es immer wieder Zeiträume, in denen der Dobermann wegen mangelnder Beliebtheit beinah von der Bildfläche verschwand. Auch wenn es der Rasse mittlerweile nicht an Popularität mangelt, bedroht nun eine schwere Krankheit die Existenz des Dobermanns. [...] weiterlesen

Wer heilt, hat Recht? — Teil 3: Der Zufall

In den ersten beiden Teilen dieser Blogreihe habe ich beschrieben, wie schnell die Hoffnung auf Heilung die eigene Wahrnehmung verändern kann. Eine in der Realität völlig wirkungslose Behandlung kann so mitunter als hilfreich wahrgenommen werden. Je nach Art der Beschwerden ist jedoch eine Heilung oder Linderung der Symptome nicht zu übersehen und eindeutig nachweisbar. [...] weiterlesen

Schlimm, schlimmer, Bravecto

Am 29.03.2017 lief im Mittagsmagazin “RTL Punkt 12” ein Bericht über das Parasitenschutzmittel Bravecto. Die regelmäßig montags bis freitags erscheinende Sendung erreicht mit ihrem Mix aus Nachrichten- und Klatschthemen sehr viele Personen. Wie zu erwarten, wird das eh schon häufig kontrovers betrachtete Bravecto seit der Ausstrahlung in den sozialen Medien rauf und runter diskutiert. Der mit möglichst dramatischen Musik-Einspielern unterlegte, stark einseitige Bericht verlangt nach einer nüchternen Bestandsaufnahme. [...] weiterlesen